Collaborationbrew: Karibischer Sonnenaufgang zwischen Odenwald und Bayernwald

Braukunstkeller und Hofmarkbrauerei - SunRise Session IPA
Braukunstkeller und Hofmarkbrauerei – SunRise Session IPA

Hier zeigt der Hopfen mal wieder sein echtes Können. Das „SunRise Session IPA“, Ergebnis einer Kooperation zwischen Braukunstkeller aus Michelstadt und der Hofmark Brauerei aus Loifling bei Cham, hat nur 2,9 Prozent und schmeckt selbst als Leichtbier richtig gut. Klar, Alkohol ist Geschmacksträger. Aber die grünen Dolden auch!

Dieses India Pale Ale leuchtet wirklich wie ein karibischer Sonnenaufgang im Glas. Im Geruch präsentieren sich die eingesetzten Hopfensorten Centennial, Citra, Simcoe und Columbus. Es duftet wie ein ganzer Korb voller Tropenfrüchte. Im Antrunk exotisch-fruchtig mit Mango, Papaya und etwas Aprikose. Am Gaumen dann erfrischend prickelnd. Im Finish zeigt das grüne Gold nochmals seine volle Kraft. Mit 59 Bittereinheiten geht das „SunRise“ ganz schön herb und bitter die Kehle runter. So mag ich das.

Fazit: Alexander Himburg und Werner Drexler haben mit ihrem gemeinsamen Projekt ein wunderbar charakterstarkes Sommerbier für echte Hopheads mit großem Durst hingelegt. Aber: Craft-Anfänger sollten sich hier lieber vorsichtig ran tasten, der IBU-Wert könnte ihn den Spaß verderben. Ich hab mir jedenfalls gleich noch ein paar Flaschen besorgt. Toll!

Ein Gedanke zu “Collaborationbrew: Karibischer Sonnenaufgang zwischen Odenwald und Bayernwald

  1. Pingback: Collaborationbrew: Karibischer Sonnenaufgang zwischen Odenwald und Bayernwald | BierNews

Kommentar verfassen