Braukollektiv: Sommerausklang mit „Moe“

Braukollektiv - Summer Ale "Moe"
Braukollektiv – Summer Ale „Moe“

Der Sommer ist vorbei. Zum Abschied trinke ich das Summer Ale „Moe“ vom Braukollektiv aus Freiburg. Vier Hobbybrauer – James, Chris, Børn und Gil – von jeweils verschiedenen Kontinenten der Welt, mischen seit vergangenem Jahr vor allem den badischen Biermarkt auf. Für dieses 5,2prozentige Ale verwendete das internationale Team vier Hopfensorten: Motueka, Mosaic, Cascade und Perle.

Orangefarben mit festem und feinporigem Schaum präsentiert sich dieses Craft-Bier im Glas. Im Geruch hält es sich etwas zurück, dennoch sind fruchtige und hopfige Noten wahrnehmbar. Spritzig und erfrischend schmeichelt Moe Zunge und Gaumen mit exotischen Aromen. Hier zeigen die Sorten Mosaic aus den USA und Motueka aus Neuseeland mal wieder ihre volle Wirkung. Aber auch Nuancen von Orange und der etwas würzige Charakter des Perle-Hopfens beeinflussen die Geschmacksplattform mit. Zudem ist das Summer Ale sehr vollmundig. Zarte 32 Bittereinheiten verabschieden sich fruchtig im Rachen.

Fazit: Ein leckeres Pale Ale, aber sicherlich nicht nur für den Sommer! Kräftig im Körper und lecker im Geschmack. Und da Mosaic derzeit einer meiner Lieblingshopfensorten ist und der Hopfen hier seine volle Pracht zeigt, empfehle ich das Freiburger-Bier gerne weiter. Freue mich auf die weiteren Sorten des Braukollektivs, die bereits in meinem Kühlschrank warten.

Kommentar verfassen