The Kernel: Tropisches Pale Ale aus der Nebelstadt

The Kernel - Pale Ale
The Kernel – Pale Ale

Das ist ein spannende Idee: The Kernel, eine besonders kreative Craft-Brauerei aus London, experimentiert immer wieder mit ihrem Sortiment. Auf ihrer Website können Genießer verfolgen, welches neue Pale Ale, India Pale Ale oder Porter mit welchen Hopfen- und Malzsorten im kommenden Monat herauskommt.

Ich probierte gestern das Pale Ale mit den leckeren Hopfensorten Columbus und Nelson Sauvin. Glänzend golden verführt das 5,4-prozentige Bier schon in der Optik. Es duftet kräftig nach einem Cocktail von Südfrüchten und einem Hauch von Gras. Im Antrunk schwimmt das Londoner-Craft süßlich-malzig über die Lippen, bis dann die hopfige Fruchtigkeit von Mango, Ananas, Papaya und Sternfrucht mit Nuancen von Limone und Würze am Gaumen explodiert. Die Sorten Columbus und Nelson Sauvin zeigen in diesem Ale ihre ganze Aromenvielfalt. Eine angenehme Bittere finalisiert den Abgang.

Fazit: Mal wieder ein Pale Ale, das mich echt begeistert hat. Es erfrischt, schmeckt tropisch und bringt die Sonne ins Glas. Passt für mich auch mit dem geringen Alkoholanteil ideal zum Sommer – auf der Terrasse als Feierabendgenuss, zum Grillen oder einfach mit Freunden schön gekühlt am See.

Advertisements

Ein Gedanke zu “The Kernel: Tropisches Pale Ale aus der Nebelstadt

  1. Pingback: The Kernel: Tropisches Pale Ale aus der Nebelstadt | BierNews

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s