Riegele Biermanufaktur „Ator 20“: Ein unwiderstehlich süßer Bock

Riegeles "Ator 20"
Riegeles „Ator 20“

Neben sieben verschiedenen Bier-Kreationen in der Riegele-Genuss-Serie aus Augsburg, positioniert sich darin auch ein Doppelbock mit 7,5 Prozent Alkohol. „Ator 20“ nennt sich diese „Dunkle Versuchung“ – so wie die Macher ihn bezeichnen. Gebraut wurde er mit Pilsener, Münchner und Röstmalz sowie den klassischen Hopfensorten Hallertauer Perle und Opal. Die Zahl im Namen kennzeichnet die kräftigen 20 Prozent Stammwürze des rehbraunen Bieres. Den Geschmack verdankt der Bock seiner kalten Hauptgärung und einer langen kalten Reifung.

Schon im Geruch dominiert eine malzige Süße, die dezente Vanille- und Röstaromen mit sich bringt. Im Mund breitet sich pures Karamellaroma aus. Meiner Meinung nach ein bisschen zu viel des Guten. Im Hintergrund tummeln sich liebliche Kaffee- und Röstnuancen. Im Abgang balancieren würzige Hopfennoten den sonst eher süßen „Ator 20“ aus.

Fazit: Auf jeden Fall eine „dunkle Versuchung“, aber als Feierabend-Bier nicht unbedingt geeignet. Mir ist der Doppelbock fast zu süß. Ich könnte ihn mir aber als Begleitung zu einem leckeren Dessert besonders gut vorstellen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Riegele Biermanufaktur „Ator 20“: Ein unwiderstehlich süßer Bock

  1. Pingback: Riegele Braumanufaktur „Ator 20“: Ein unwiderstehlich süßer Bock | BierNews

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s