Griechenland: Feiner Hopfen verabschiedet sich in den Urlaub

Dass die Griechen gerne Bier trinken, ist nicht nur eine Frage heißer Sommertemperaturen. Otto I. war der erste König Griechenlands und brachte damals aus seiner Heimat Bayern den beliebten Gerstensaft mit nach Athen. Heute ist das Land allenfalls bekannt für Ouzo und Metaxa, aber nicht gerade für besonders kreative Biere. Angeblich soll es aber einige Craft-Brauer geben, die den Biermarkt derzeit von hinten aufrollen. Heute fliege ich in das Inselreich, auf der Suche nach neuen Suden. Trotz Krise und Versorgungsengpässen hoffe ich, dass wenigstens die Zapfhähne nicht stillgelegt sind.

Zurück bin ich erst am 18. Juli und werde euch dann von meinen Craft-Erlebnissen berichten. Jámas!

8 Gedanken zu “Griechenland: Feiner Hopfen verabschiedet sich in den Urlaub

  1. Pingback: Griechenland: Feiner Hopfen verabschiedet sich in den Urlaub | BierNews

  2. Samuel Adams

    Auch von mir viel Spaß in Griechenland. Bin gerade 2 Wochen von dort zurück und kann die Fähre zwischen Rhodos und Kos empfehlen. Die schenken während der Überfahrt Trappist Chimay aus und tatsächlich auch ein griechisches Craftbier, nur dass man das leider aus Plastikbechern trinken muss. Ansonsten habe ich mich während des Urlaubs mehr an Ouzo (Barbayanni) und Retsina (C.A.I.R.) gehalten.

Kommentar verfassen