India Pale Ale: Californische Düfte aus dem Alpenland

Bierzauberer künftig ohne Zauberei. Günther Thömmes machte seine Brauerei dicht und zieht nun als Gypsi Brauer durch die Lande. In fremden Sudkesseln produziert er nun sein leckeres California IPA.

Foto: Günther Thömmes
Foto: Thomas Strini

Die Bierzauberei gab zum Jahresende ihren Standort im österreichischen Brunn auf. Grund: die machbare Kapazität war ausgereizt, der Umzug in eine mehr als viermal so große Halle, stellte sich als Fehlentscheidung heraus und brachte technische Probleme mit sich. Zudem gab es wohl Schwierigkeiten mit der Finanzierung der neu geplanten Sudanlage. Aber für einen ehrgeizigen Craft Brewer bedeutet das noch lange nicht das Ende: Günther Thömmes will nun als Kuckucks-Brauer mit kleinen Brauereien kooperieren und dort in fremden Nestern weiterhin seine Spezialitäten brauen. Zum Glück! Vor kurzem trank ich erstmalig sein California IPA mit 6,32 Prozent Alkoholgehalt. Es war wohl eine der letzten Flaschen, wie der Bierzauberer selbst sagte. Es wäre schade, wenn es dieses Bier künftig nicht mehr gebe.

Nun zum Bier: Wow, die Flasche stand massig unter Druck. Beim Öffnen schoss explosionsartig feinporiger Schaum heraus. Genauso beim Einschenken. Es kam eigentlich nur weiße Masse. Ich wartete einfach ein wenig, dann war das Bier trinkbereit. Möglicherweise lag das an der Flaschengärung? Oder am Transport. Farblich glänzt das IPA dann in trübem Gold mit starker weißer Krone. Beim ersten Schnuppern wusste ich nicht was das für Aromen darstellen. Undefinierbar. Dann aber kam etwas Blumiges und ein Hauch Pfirsich. Der Geruch war eher dezent. Anders im Mund. Da spielten Noten von überreifem Pfirsich, Grapefruit aber auch Ananas und Maracuja um die Zunge. Im Abgang dominierte eine Limonennote mit einer harmonischen Bittere. Die Aromen sind so ausgeprägt, das es fast so scheint als kämen sie aus dem Zauberkasten eines Parfumeurs.

Fazit: Ein fruchtiges, gut trinkbares IPA, das trotz seiner 6,32 Prozent eher etwas leicht wirkt.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “India Pale Ale: Californische Düfte aus dem Alpenland

  1. Pingback: Brauer Portrait: Günther Thömmes – Vom Traum mal mit Neil Young ein Bier zu trinken | Feiner Hopfen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s