De Jyske Bryghuse „Elefantastic IPA“: Blumen für die Oma

Meine Großmutter ist schon ihr ganzes Leben lang eine echte Genussfrau. Aber zugegeben, obwohl sie mit ihren 83 noch immer gern mal zum Essen ein Pils wegzischt, versteht sie nicht wirklich etwas von einem guten, soliden Craft-Bier. Immer wenn Sie mal bei mir zu Besuch ist, jubel ich ihr eine meiner Spezialitäten unter, allein um ihre Reaktion zu testen. Diesmal war es das „Bollywood Elefantastic IPA“ aus dem dänischen De Jyske Bryghuse.

Dies obergärige Bier im englischen Stil ist mit East Kent Goldings und Cascade gebraut und verströmt einen schönen, frischen Duft nach Mango, Zitrusfrüchten und Holunderblüten. Wahrscheinlich war es der Holunder, der meine Großmutter zum Kommentar hinreißen ließ: „Das riecht ja richtig schön blumig, wie bei mir im Garten.“ Na ja. Gefallen hat ihr dann aber auch das kupferfarbene Funkeln des Dänen-Ales im Glas. Vielleicht war es auch der Geschmack von Pfirsich, Mango, Ananas und pinkfarbener Grapefruit, weshalb der alten Dame dieses IPA schließlich so überraschend gut gefallen hat. Oder es war der feine Karamellgeschmack, der dem Bier eine gut ausbalancierte Süße verleiht.

Mein Fazit: Was der Oma schmeckt, schmeckt auch mir. Das Elefantastic der dänischen Brauer hat zwar nicht gerade die Wucht einer kalifornischen IPA-Granate.  Aber mit seinen 5,5 Prozent Alkohol, seinem mittleren Körper und seinen sehr gut ausbalancierten Aromen, ist es ein vollmundiges und fruchtiges Standard-IPA. Dieses Bier braucht keinen besonderen Anlass, man kann es zu jeder Tages- und Nachtzeit einfach mal so nebenbei genießen.

 

Ein Gedanke zu “De Jyske Bryghuse „Elefantastic IPA“: Blumen für die Oma

  1. Pingback: De Jyske Bryghuse “Elefantastic IPA”: Blumen für die Oma | BierNews

Kommentar verfassen