HolladieBierfee: Was Frauen lieben, mögen auch die Kerle

Vier Braumeisterinnen revolutionieren gegen Kultgetränke wie Aperol-Spritz. Bier kann nach ihren Aussagen mindestens genauso ansprechend für weibliche Genießer sein. Ihr Ziel also: Ein Bier von Frauen für Frauen.

Foto: Elena Hasenbeck
Foto: Elena Hasenbeck

HolladieBierfee ist eine Kooperation von vier befreundeten Braumeisterinnen aus drei verschiedenen fränkischen Brauereien. Gisela und Monika Meinel-Hansen aus der Meinel Brauerei in Hof, Isabella Straub aus der Drei Kronen Brauerei in Memmelsdorf und Yvonne Wernlein aus der Haberstumpf Brauerei in Trebgast. Jede von ihnen ist für einen Rohstoff zuständig:

Gisela Meinel-Hansen besorgte den Aromahopfen aus Spalt

Monika Meinel-Hansen organisierte Ale- und Champagnerhefe aus Frankreich

Isabella Straub brachte fünf verschiedene Malze mit

Yvonne Wernlein steuerte das Brauwasser bei

Feiner Hopfens Verkostungsnotizen

„Holla die Waldfee“ sprudelt es manchmal aus einem heraus, wenn man etwas Besonderes entdeckt. So geht es mir, wenn ich mir die Flasche von HolladieBierfee ansehe. Das Flaschendesign muss ich echt loben. Ich mag zwar kein pink, aber das Zusammenspiel der Form mit dem Logo passt wirklich gut und macht die Verpackung schon zu etwas Besonderem. Das Farbspiel ist möglicherweise etwas abschreckend für Männer. Aber selbst harte Kerle dürfte der Geschmack dieses Bieres begeistern. Ein kleiner Nachteil: der Korken! Für zarte Frauenhände ist die Flasche nicht unbedingt leicht zu öffnen. Ich habe jedenfalls ziemlich lange dafür gebraucht. Das geht mir aber bei Champagnerflaschen ebenso.

Wenn das Bier dann endlich im Glas ist, leuchtet es in einem wundervollen kupfer-orange. Es duftet nach einem Mix aus Steinfrüchten wie Pflaume und Mirabelle, aber auch nach Karamell sowie Grapefruit. Auf der Zunge entwickeln sich erst herb-säuerliche Aromen, die einer Pampelmuse ähneln. Dann erscheint aber eine dezente Süße, die mich an Blutorange erinnert. Die Bittere hält sich eher dezent zurück.

Fazit: Ein klasse Bier – nicht nur für Frauen. Gerade für den Sommer eine echte Erfrischung. Allerdings hätte ich mir HolladieBierfee doch nach meinem ganz individuellen Geschmack noch etwas fruchtiger und weniger säuerlich gewünscht. Aber das ist nun mal die tolle Individualität von Craft-Bieren.

Übrigens hatte Feiner Hopfen eine der Braumeisterinnen schon im Portrait.

2 Gedanken zu “HolladieBierfee: Was Frauen lieben, mögen auch die Kerle

  1. Pingback: HolladieBierfee: Brauereiführung mit erster Verkostung des Sommersuds | Feiner Hopfen

  2. Pingback: Renaissance der Frauenbiere – Feiner Hopfen

Kommentar verfassen