Marc’s Chocolate Bock: Des Brauers irische Interpretation eines Stouts

Einladung zum „Feuerwerk der Genüsse“: schwarz und stark wie Espresso, karamellige Süße und ein Hauch von Schokolade. Supercool für Liebhaber, aber nichts für Jedermann.

Foto: Elena Hasenbeck
Foto: Elena Hasenbeck

Marc’s Chocolate Bock von Maisel & Friends

Foto: Maisel & Friends
Foto: Maisel & Friends

Marc Goebel ist gelernter Brauer und Mälzer aus dem Traunsteiner Land. Während des Brauwirtschaftsstudiums lernten sich Jeff Maisel und er in Weihenstephan kennen. Goebels wollte schon immer einem Bier seine eigene Note geben. Deswegen braute er seine eigene Interpretation eines irischen Stouts.

 

Mein Empfinden

Auf den ersten Eindruck sieht der 7,5 prozentige „Chocolate Bock“ aus wie flüssige Zartbitterschokolade oder Espresso. Bei Lichteinfall scheint ein rötliches kastanienbraun durch das Glas. Ein feiner Schaum der sich schnell auflöst schmückt das Bier. So wie der Bock aussieht, so riecht er auch: hauptsächlich strömen Röstaromen wie frisch gemahlener starker Espresso sowie ein Hauch von Zartbitterschokolade und eine Brombeernote in die Nase.

Im Antrunk entfaltet sich eine starke Bittere der Röstaromen. Für mein Empfinden schon fast zu stark. Es schmeckt wie ein vollmundiges Gemisch aus Kaffee- und Kakaowürze mit einer karamelligen Süße und einer zarten Waldbeer- und Pflaumennote. Trotz der Vollmundigkeit und dem hohen Alkoholgehalt ist es auf seine Art leicht zu trinken. Aber ein starker Malzgeschmack mogelt sich schnell in den Vordergrund.

Leider kann ich an dem „Feuerwerk der Genüsse“, wie es der Brauer betitelt, nicht hundertprozentig teilnehmen. Für meinen Geschmack ist es etwas zu röstig. Bei jemand der auf Stouts steht, kann ich mir aber durchaus die „Knallkörper“ im Mund vorstellen. Ein Edelbier, das gut an ein winterliches Kaminfeuer passt, aber für warme Sommerabende doch ein wenig zu mächtig erscheint. Als Begleiter für spezielle Gerichte ein ungewöhnliches Bier, aber eben nicht für Jedermann.

Foto: privat
Foto: privat

2 Gedanken zu “Marc’s Chocolate Bock: Des Brauers irische Interpretation eines Stouts

  1. Pingback: Marc’s Chocolate Bock: Des Brauers irische Interpretation eines Stouts | bierausbayern

  2. Pingback: TOP TEN der originellsten Geschenke aus und mit Schokolade |

Kommentar verfassen