Auf ein Craft-Bier mit Martin Seidl: „Schwarze Tinte“ trifft Heavy Metal

IMG_20180610_002621_182
Martin Seidl und ich

Schon seit Kindesalter höre ich Rockmusik. Kein Wunder also, dass ich seit Jahren auch sehr gern auf Musikfestivals gehe. Doch am vergangenen Wochenende war das „Rockavaria“ in München am Königsplatz mehr für mich als nur ein Musik-Highlight mit Iron Maiden. Denn: Im VIP-Bereich der „Rock-Kitchen“ schenkte Martin Seidl aus Braunau am Inn mit seinem Team vom Tölzer Mühlfeldbräu süffiges Helles, fruchtiges Pale Ale, herbes IPA und ein Stout aus.

Aber nicht irgendein Stout, sondern die 6,2-prozentige „Schwarze Tinte“, mit der es der 45-jährige Brauer in das neue TV-Format „Rock-Kitchen“ geschafft hat. Der Österreicher erzählt, dass es dabei um eine Sendung aus „Rock, Talk und Grill“ für den Sender DMAX geht, ganz nach dem Motto BBQ trifft Heavy Metal. Die erste Folge wird Anfang September laufen. In den ersten Ausstrahlungen wird Martins Bier aber wohl noch keinen Auftritt haben. Aber warum ist die „Schwarze Tinte“ überhaupt so rockig? „Ganz einfach“, sagt Martin, „es ist ein absolut unkonventionelles Bier, für das ich anfangs das Getreide sogar noch selbst geröstet habe um den Geschmack so zu erzielen“.

Worüber sich der Braunauer besonders freut: Neben Heavy-Metal-Urgestein Udo Dirkschneider (ehemaliger Sänger der Band „Accept“) probierten auch die Mittelalterrocker von „Saltatio Mortis“ oder aber die österreichische Alpencore-Band „Tuxedoo“ und die US-amerikanische Crossover-Gruppe „Dog eat Dog“ aus New Jersey, sein frischgezapftes Bier. Außerdem ist Martin total aus dem Häuschen, weil wohl das Team von „Dog eat Dog“ überlegt mit ihm zum 30-jährigen Bandjubiläum einen Sud zu brauen. Na dann, Prost!

IMG-20180611-WA0003
Martin Seidl (links) und Kiernan (rechts) von Tölzer Mühlfeldbräu mit „Dog eat Dog“ (mitte) und der schwarzen Tinte in der Hand. Foto: Thomas Greil, Dama Fotografie

 

Ein Gedanke zu “Auf ein Craft-Bier mit Martin Seidl: „Schwarze Tinte“ trifft Heavy Metal

  1. Pingback: Auf ein Craft-Bier mit Martin Seidl: „Schwarze Tinte“ trifft Heavy Metal | BierNews

Kommentar verfassen